Auf den Spuren des Schneeleopards

Du möchtest an einem riesigen Schutzprojekt für eine vom Aussterben bedrohte Katze teilnehmen, du liebst die wilde Fauna, das Abenteuer und die (...) Eine detaillierte Beschreibung

Auf den Spuren des Schneeleopards

Du möchtest an einem riesigen Schutzprojekt für eine vom Aussterben bedrohte Katze teilnehmen, du liebst die wilde Fauna, das Abenteuer und die (...) Eine detaillierte Beschreibung

Verwirklichen Sie unglaubliche wissenschaftliche Projekte!
Feriencamps, die die Welt verändern
Originelle Abenteuer, wahre Projekte für eine nachhaltige Entwicklung

Einleitung

Die Beschreibung wird für das Jahr 2017 aktualisiert. Bitte gedulden Sie sich noch etwas... Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Begleitet ein Team von Erziehern von Objectif Sciences International im Herzen eines Naturreservats von Sarychat-Ertash in Kirgisistan, um diese unbekannte Katze zu studieren : den Schneeleopard ! Begleitet von Teammitgliedern, begibt sich das Team in die Täler, Schluchten und Spalten auf der Suche nach Hinweisen auf die Präsenz des Schneeleopards, und im Allgemeinen nach der wilden Fauna der himmlischen kirgisischen Berge...

Der Aufenthalt


Diese Expedition wird Kindern angeboten, die von ihren Eltern begleitet werden, alleinreisende Kinder ab 16 Jahren und Erwachsenen


Dieses Junge auf dem Foto ist eine der beiden Jungen der Schneeleoparden, die in freier Wildbahn in den Bergen von Altaï von den Mitgliedern der Expedition OSI PANTHERA während der Expedition im August 2014 beobachtet wurden.


Die Expeditionen „Auf den Spuren des Schneeleopards“, organisiert von der NGO Objectif Sciences International, sind nicht bloß eine Entdeckungsreise der Natur, noch eine Trekkingreise im Himalaya, sondern sind ebenfalls eine Reise zu Euch selbst. Wenn die Natur Euch die Chance gibt, dem Blick eines Leopards zu begegnen, den Ihr näher studieren und beschützen werdet während dieser Expedition, werdet Ihr einen beispiellosen Reichtum finden...

Die Schneeleoparden nehmen ein riesiges Gebiet in Zentralasien ein und in Kirgisistan sind sie seit Tausenden von Jahren ein fester Bestandteil der eigenen Kultur. Obwohl es jedoch ein Land ist, in dem noch eine große Zahl von ihnen lebt, wurden sie noch nicht genau studiert und ohne Beschränkung gewildert. Andere Bedrohungen, die existieren, sind die Abnahme ihres Gebiets, der Rückgang der Anzahl ihrer wilden Beute, wie auch der Interessenkonflikt mit den Viehzüchtern. Die Leoparden werden immer mehr isoliert voneinander und die Fortpflanzungschancen sind sehr beschränkt, was das Überleben der Tierart bedroht.

Termine und Preise

ACHTUNG 2016 GIBT ES EINEN PREISNACHLASS VON FAST 50 % PRO PERSON anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Expeditionen auf den Spuren des Schneeleopards. NEHMEN SIE MIT UNS KONTAKT AUF. Dieses außergewöhnliche Angebot ist bis Ende Juni gültig !


Finanzierung der Reise

Es gibt viele Finanzierungsmöglichkeiten je nach Sachlage ! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf !



Der Verein Objectif Sciences International begleitet seit 2006 jedes Jahr mit Erfolg Jugendliche, Erwachsene und Familien nach Kirgisistan.

Die erste Projektphase besteht darin, den aktuellen Zustand der Tierart in Kirgisistan zu definieren dank der Identifizierung der Individuen und ihres Territoriums. Hierfür begebt Ihr euch ins Gebiet ausgerüstet mit Kamerafallen, Ferngläsern, Fernrohren und Wander-GPS, um die wilde Fauna in all ihrer Form zu beobachten und zu lokalisieren !

Ihr begebt Eucht auf ein Abenteuer in den kirgisischen Bergen und mit den anderen TeilnehmerInnen der Expedition optimiert Ihr den Bestand der Individuen, indem Ihr Transekten anfertigt.






Ihr erforscht die Leoparden, indem Ihr den Spuren folgt, die sie hinterlassen und den Kamerafallen, die Ihr vor Ort aufgestellt haben werdet, und die während der Nacht außergewöhnliche Fotos der wilden Fauna anfertigen können. Ihr werdet also jedes noch so kleine Geräusch hören, jeden Atemzug, jede Bewegung... Ihr werdet mit dem Berg eins werden, um den außergewöhnliche Reichtum, den sie bietet, zu entdecken. Indem Ihr euren Komfort vergesst, lernt Ihr, nicht die Sinne der Tiere aufzuwecken, um sie von ganz nah erleben zu können.








Ihr haltet in euren Gebietsbüchern alle wichtigen Details für die Studie fest : die kleinste Änderung der Temperatur, die Uhrzeit, den genauen Ort der Beobachtung... Ihr baut eine wahre Datenbank über die Schneeleoparden auf, und Eure Ergebnisse werden von einem Forschungsprogramm der Bevölkerung analysiert. Eure Auswertungen werden anschließend Spezialisten des Schutzes der Fleischfresser präsentiert, die diesem Projekt sehr genau und mit großem Interesse folgen !






Ihr erlebt ein unvergleichliches und intensives Erlebnis auf dem Gebiet der Schneeleoparden. Indem Ihr zwischen den großen Prärien von Edelweiss oder am Fuße eines Gletscher umherwandelt, Ihr werdet die Fauna in all ihrer Intimität kennenlernen, im Herzen von Tälern, die von unglaublichen verschneiten Berggipfeln umgeben sind.

Am Abend kehrt Ihr ins Basiscamp zurück und um ein Lagerfeuer herum werdet Ihr den Sternenhimmel bewundern können. Ihr werdet unvergessliche Momente mit den anderen Teilnehmern erleben können und die Kultur der Leute von Kirghis kennenlernen. Ihr kommt mit vielen Erinnerungen im Kopf nachhause zurück und mit dem Gefühl, einen Beitrag geleistet zu haben, einen unermesslichen Schatz zu schützen : den berühmten Schneeleopard.





Der Ort






Schnappt Euer Visum für die Himmlischen Berge und den großen Fluss Issikul des Himalayas !

Am Süden des großen Flusses Issikul gelegen, auf den Bergen, die an der Grenze zu Kirgisistan und Nepal liegen, lässt das Staatsreservat von Sary Tchat Ertash nicht jeden ins Land. Man benötigt ein wissenschaftliches Visum.





Der Verein Objectif Sciences International besitzt selbst alle logistischen und touristischen Elemente seines Expeditionen in Kirgisistan, ohne auf einen Unterhändler zurückgreifen zu müssen. All unsere Aktivitäten im Reservat sind immer zusammen mit einem permanenten Team des Parks organisiert, das bei all unseren Expeditionen dabei ist. All dies erlaubt uns, eine Aktivität zu garantieren, die 100 % unseren wissenschaftlichen und kulturellen Zielen gewidmet ist.

Die Expeditionen in Kirgisistan sind vom pädagogischen und logistischen Programm OSI von Kirgisistan verwaltet, und sie finden statt in einer Unterkunft statt, die gleichzeitig sesshaft, als auch nomadisch ist, und die im Herzen des Staatsreservats von Sary Tchat Ertash liegt :

  • Ankunft in Bichkek (Landeshauptstadt) : Übernachtung in einer Jurte oder in einem Gästezimmer
  • Ankunft im Staatsreservat : Übernachtung bei einem Einwohner oder in Zelten je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit der Orte, aber immer ein Feiergrund
  • Fortbewegung im Reservat :
    • 2 permanente Reservate : Waggons oder Blechhütte, gering ausgestattet (Ofen, Scheiben, Isolierung...) von denen eine renoviert und vom Verein rehabilitiert wurde
    • Übernachtung im Gebiet : Zelte

Ablauf der Missionen

Nach Eurer Ankunft in Bichkek, erlauben Euch die ersten Tage es, Euch sowohl logistisch als auch wissenschaftlich vorzubereiten, während Ihr gleichzeitig die ersten typischen Landschaften von Kirgisistan erkundet, und ebenfalls von den ersten Begegnungen profitiert. Danach kehrt Ihr mit den anderen Teilnehmern ins Naturreservat zurück.

Nach der Rückkehr im Naturreservat, erkundet Ihr die hohen Berge von Kirgisistan auf dem Rücken eines Pferdes, um alle möglichen Informationen über diese Raubkatze, ihre Beute und ihre Feinde zu erhalten. In kleinen Gruppen von ungefähr 5 Personen [1] und 2 Wissenschaftler (1 Franzose und et 1 Kirgise), Ihr werdet ein wahrer Teilnehmer an der Forschung sein und der Behandlung vom wissenschaftlichen Material, wird kein Geheimnis mehr für Euch sein. Diese Arbeit erlaubt Euch, eine Kartographie des Gebiets des Schneeleopards zu erstellen und unsere Kenntnisse über diese Raubkautze zu vergrößern.

Jede Expedition erlaubt Eucht, Bichkek (die Hauptstadt) zu erkunden, ihre Bräuche und ihre Kultur. Ein Sonnenbad im majestätischen Fluss Issik-kul, der ganze Stolz der Kirgisen, wird Euer letzter Halt in der Zivilisation. Anschließend bereist Ihr die grandiosen Schauplätze des Naturreservats von Sarychat-Ertash, eine Mischung aus Steppe und schwindelerregender Berge, die sowohl von Murmeltieren, Argalis (Schafen), Ibex (Steinböcken), Wölfen, Bären, Füchsen, Geiern, Aasgeiern,... bevölkert sind.

Voraussetzung

ACHTUNG : die Anmeldung an diesem Aufenthalt erfordert eine genaue Kenntnis des eigenen Schwierigkeitsniveaus im Körperlichen und Sportlichen. Ohne Euch entmutigen zu wollen, kann es sein, dass Euch diese Herausforderungen sogar anstecken, aber Ihr müsst die folgenden Punkte beachten :
  • Die Fortbewegung im Naturreservat findet auf Pferderücken statt. Der Verein setzt keine Erfahrung mit Pferden oder als Wanderer voraus, allerdings ist eine gewisse körperliche Stärke unabdingbar, um die Reise zu genießen ; Ihr müsst die Gewissheit haben, keine Angst vor Pferden zu haben, oder sie zu besteigen, und Ihr müsst bereit sein, mehrere Stunden auf dem Pferderücken zu verbringen. Wir werden täglich 1 bis 3 Stunden auf Pferderücken zurücklegen und 4 bis 6 Stunden in den Bergen wandern (zwischen 300 und 900 Meter im Gefälle pro Tag und zu Fuß).
    Allerdings ist die Expedition mit einer großen Motivation, körperlichem Training und einigen Reitstunden zugänglich für Jedermann!
    Néanmoins, avec une grande motivation, de l’entraînement physique et quelques cours d’initiation à l’équitation, l’expédition est accessible à tous !



  • Die Teams besitzen alle ein Basiscamp (Zufluchtsort in den Bergen nahe des Gipfels), das ungefähr 4 Stunden mit dem Pferd voneinander entfernt sind. Anschließend bewegt sich jedes Team von seinem Basiscamp aus fort, ein Team kann beispielsweise sich um ein Umweltumgebung des Leopards kümmern, während das andere sich ums seine Spuren kümmert (Verfolgung), aber alle können die Leoparden... oder die Bären beobachten ! Und diese Rollen werden mit der Zeit vertauscht. Wenn ein Team sich um die Verfolgung kümmert, lässt es die Pferde unten in den Tälern und steigt zu Fuß bis zu den Schluchten auf, an denen die Kamerafallen aufgestellt sind. Das Gefälle von diesem Hin-und-Zurück beträgt im Durschnitt 700 m. Für die Teilnehmer, die das Umweltumgebung erkunden, können die Täler ohne viele Gefälle der vorteilhafteste Ort sein.



  • Die Unterbringen im Reservat findet in Zelten statt, meistens in Basiscamps. Der Rückzugsort (Hütte oder Waggon) dient also als Ort des gemeinsamen Lebens und die Zelte als Zimmer. Während längerer Ausflüge oder später Rückkehr können die Nächte auch vor Ort in einem Bivak durchgeführt werden, ohne ins Camp zurückzukehren (unter dem Zelt oder unter freiem Himmel).



  • Eines der Basiscamps des Naturreservats wird gerade von der NGO renoviert (eine erste Phase wurde 2010 fertiggestellt, siehe den folgenden Link über einen Artikel mit einer Zusammenfassung des Projekts). Das mittelfristige Ziel ist es, ein permanentes wissenschaftliches Camp anzubieten, in dem Objectif Sciences International alle WissenschaftlerInnen Willkommen heißen kann, der oder die längere Zeit vor Ort verbringen möchte.



Forschungsprogramm PANTHERA

Dieser Aufenthalt von Vacances Scientifiques Vacances Scientifiques
Vacances Sciences
Camps de Sciences
L’ONG Objectif Sciences International propose des séjours complètement en dehors du commun ; il s’agit ici pour les enfants et adolescents de venir contribuer à des projets de recherche réels dont l’activité est mis exactement à leur niveau d’âge et d’intérêt !
wird im Rahmen von freiwilligen Spenden zum Forschungs- und Bildungsprogramm für das Studium und den Schutz des Schneeleopards angeboten. Das Programm PANTHERA wird auf dieser Website beschrieben.


Diashow

Kollege Abenteurer, wenn du von deinem Sessel aus zu einer Reise aufbrechen möchtest, indem du dich einfach hier anmeldest, klick auf das untere Bild, um die Diashow zu beginnen und hab Spaß :

Falls Ihr Bordjournale von vorherigen Expeditionen lesen möchtet, um die Abläufe und die Abenteuer jedes Teams kennenzulernen, klickt bitte auch den Link !


Praktische Informationen

Von Juni bis September werden Euch unterschiedliche Daten angeboten. Nehmt Kontakt mit uns auf !

Flugzeug

Die Reise bis nach Kirgisistan ist nicht in der Anmeldegebühr inbegriffen. Ihr müsst euch selbst finanzieren, um zum Flughafen von Bishket zu gelangen, an dem wir Euch in Empfang nehmen.

WICHTIG : Für die minderjährigen Teilnehmer, die es nicht gewöhnt sind, alleine zu verreisen, wird der Flug nach Bishket nur von einem Flugwechsel unterbrochen zwischen zwei Flügen der gleichen Fluggesellschaft von vielen Städten der Welt aus. Ihr könnt daher eine Flugbegleiterin fragen, ob sie die minderjährigen Personen begleiten. Diese werden dann Eur Kind bis zum Ausgang des FLugzeugs in Bishket begleiten. Für nähere Details, treten Sie mit uns in Kontakt unter dem (Link „Kontakt“ auf dieser Seite).

Um Eure Reise zu organisieren, egal von welchem Abflugort und gewähltem Expeditionstermin, die Ankunft am Flughafen von Bishkek (Empfang) findet am Dienstagmorgen zwischen 4:00 Uhr und 5:30 Uhr statt, und der Abflug von Bishket findet am Freitagmorgen zwischen 3:30 Uhr und 6:30 Uhr statt.

Die drei geläufigen Fluggesellschaften, mit denen man nach Kirgisistan fliegen kann, sind Aeroflot, Turkish Airlines und Pegasus Airlines .

Einige Beispiele von Flugzeiten werden Euch hier unten vorgestellt :

- Von Paris :
Fluggesellschaft Aeroflot : Abflug Montags um 14 Uhr von Paris-CDG. Aufenthalt in Moskau von 19:30 bis 22:55 Uhr. Ankunft in Bishkek um 5:10 Uhr, (1:10 Uhr in Frankreich) Ortszeit am Dienstag.
Rückflug am Donnerstag um 6:30 Uhr von Bishkek. Ankunft um 13:10 Uhr in Paris-CDG (Ortszeit) am selben Tag.

- Von Genf :
Fluggesellschaft Aeroflot : Abflug Montags um 12:35 Uhr von Genf. Zwischenhalt in Moskau von 18:05 bis 22:55 Uhr. Ankunft in Bishkek um 5:10 Uhr, Ortszeit (1:10 Uhr in der Schweiz) am Dienstag.
Rückflug am Donnerstag um 6:30 Uhr von Bishkek. Ankunft um 11:45 in Genf Ortszeit) am selben Tag.

- Von Berlin :
Fluggesellschaft Aeroflot : Abflug Montags um 14:05 Uhr von Berlin. Zwischenhalt in Moskau von 18:35 bis 22:55 Uhr. Ankunft in Bishkek um 5:10 Uhr, Ortszeit (1:10 Uhr in Deutschland) am Dienstag.
Rückflug am Donnerstag von 6:30 Uhr von Bishkek. Ankunft um 13:15 Uhr in Berlin (Ortszeit) am selben Tag.

- Von New York :
Fluggesellschaft Aeroflot : Abflug am Sonntag von 22:55 de New York. Zwischenhalt in Moskau von 18:25 bis 22:55 Uhr am Montag. Ankunft in Bishkek um 5:10 Uhr, Ortszeit, am Dienstag.
Rückflug am Freitag um 6:30 Uhr von Bishkek. Ankunft um 12:20 in New York (Ortszeit) am selben Tag.

- Von Los Angeles :
Fluggesellschaft Aeroflot : Abflug am Sonntag von 16:25 de Los Angeles. Zwischenhalt in Moskau von 15:25 bis 22:55 am Montag. Ankunft in Bishkek um 5:10 Uhr, Ortszeit, am Dienstag.
Rückflug am Donnerstag um 6:30 Uhr von Bishkek. Ankunft um 14:45 Uhr in Los Angeles (Ortszeit) am selben Tag.

- Von Tokio :
Fluggesellschaft Aeroflot und Japan Airlines : Abflug Montags um 10:00 von Tokio. Zwischenhalt in Seoul von 12:35 bis 13:55 Uhr am selben Tag. Dann Abflug nach Moskau, und Zwischenhalt in Moskau von 17:40 bis 22:55 Uhr am selben Tag. Ankunft in Bishkek um 5:10 Uhr, Ortszeit, am Dienstag.
Rückflug am Donnerstag um 14:30 Uhr von Bishkek. Ankunft um 12:30 Uhr in Tokio (Ortszeit) am Samstag.

Flughafencodes :
Paris Charles de Gaulle PAR
Bishkek Manas FRU
Moscou Sheremetyevo SVO
Genf Cointrin GVA
Berlin BER
New York J F Kennedy NYC
Los Angeles LAX
Tokyo Narita NRT
Seoul Incheon ICN
Montréal Pierre Elliott Trudeau YUL

Partner




Diese Expedition wird von der Flugbuchungsplattform Easy Voyage unterstützt. Besucht EasyVoyage, um Flüge zu den besten Preisen zu finden.










Während des Aufenthaltes erlerntes Konzept

Anthropologie - Bevölkerungsbiologie - Ko-Evolution - altertümliche Kenntnisse - große Raubtiere - Wiedereingliederung von Tierarten - Tierbeobachtungen - Traditionen

Verwendetes Material

Topografische Karte - Probenkoffer - Digitalfotografie - Kamerafalle - Walkie-Talkie - Digitalvideo

Notes:

[1Alle Teams können untereinander mittels Funk kommunizieren, aber psssssst, seid ganz leise, sonst verschwindet der Schneeleopard...

Fotos / Videos

Unsere Partner

Siehe auch